Neues

Artikel vom 18.11.2021
geschrieben von Sara Grafe
Bilder von Sara Grafe

28. Nikolausturnier - light

Beim Betreten der Klotzscher Turnhalle trauen wir unseren Ohren kaum, es ist still und aus der Box klingt besinnliche Weihnachtsmusik. Hätte das große "NIKOLAUSTURNIER" - Banner nicht die Wand geziert, hätten wir noch mal im Kalender das Datum geprüft.

Nachdem das Turnier im letzten Jahr den Corona-Beschränkungen zum Opfer gefallen ist, richtet der SV-TuR Dresden 2021 den Wettkampf in der Micro-Variante aus. Die Zahlen sprechen Bände, 19 Sportler in 9 Formationen, 6 Kampfrichter und eine Hand voll Trainer und Helfer, viel mehr Leute sind es an diesem Tag nicht. Auch unsere Mannschaft ist bis auf ein Damenpaar geschrumpft, die anderen müssen zu Hause in Quarantäne bleiben.
"Es erinnert mich an die ersten Nikolausturniere, die waren vereinsintern. Erst später luden wir andere Vereine mit ein", reflektiert die Dresdner Trainerin Grit Melzer.
Doch so schlecht gefiel unseren Mädels die intime Atmosphäre gar nicht, Emma und Emilia freuten sich über den Platz beim Einturnen und die Ruhe währenddessen. Auch dass man in der sonst so überfüllten Halle Halle seine eigene Musik verstehen konnte, kam ihnen ausgesprochen gelegen. Mit 34,133 Punkten erhielten sie nicht nur den Platz ganz oben auf dem Treppchen, sondern sogar erneut die beste Wertung des Tages. Herzlichen Glückwunsch dafür! (Für diejenigen, die sich fragen, wie eine Wertung jenseits der 30 Punkte zu Stande kommt: 10 Punkte Vorwert für die Schwierigkeit + 2 x Technikwert + 1 x Artistikwert)
Wir drücken fest die Daumen, dass die beiden gesund bleiben und bei den letzten zwei Wettkämpfen für den ACO die Fahne hochhalten.

Artikel vom 18.10.2021
geschrieben von Sara Grafe
Bilder von Sara Grafe

Die neue Webseite ist online!


Wir freuen uns, dass wir euch unsere neue Internetseite nach wochenlanger technischer, optischer und inhaltlicher Überarbeitung in frischem Design präsentieren können. Wie immer halten wir euch auf dem neuesten Stand, was Termine, Wettkämpfe und Auftritte betrifft.
Ab jetzt gibt es unter der Rubrik "Termine" die Möglichkeit, noch mehr über aktuelle Wettkämpfe und Auftritte zu erfahren. Natürlich könnt ihr in gewohnter Art und Weise nach den Events unter "Neues" alles noch mal nachlesen. Die besten Bilder gibt es dann als Folge unter "Galerie" - schaut selbst!

Artikel vom 03.10.2021
geschrieben von Sara Grafe
Bilder von Jessica App

Wir können noch Wettkampf!


Wie groß war am 2. Oktober die Freude, als wir uns endlich wieder am vereinbarten Treffpunkt trafen. Gestylt, gedresst und ein bisschen nervös. Wie früher. Unsere Fahrt ging nach Bautzen, zum ersten Wettkampf nach eineinhalb Jahren. Die Nachwuchsklassen 1 und 2 hatten an diesem Tag ihr Können unter Beweis zu stellen und konnten sich gleichzeitig für die Deutsche Nachwuchsbestenermittlung (DNBE) qualifizieren.
Greta, Anina und Annalena marschierten gleich in Runde eins ein. Mit ihrer schönen Übung konnten sie die Artistikkampfrichter für sich gewinnen und erhielten trotz eines kleinen Sturzes beim Tempoelement noch recht gute Noten. Technisch mussten sie mit dementsprechenden Abzügen leben, doch da sich die Mädels nach diesem kleinen Fauxpas schnell ordneten, lief der Rest nach Plan. Das Resultat war Platz 3, darüber war die Freude immens. Mit einer Wertung von 20,11 Punkten war das die Fahrkarte zur DNBE! Herzlichen Glückwunsch!
Auch für das Damenpaar mit Emma und Emilia ging es um die Qualifikation. Schon im Training vor dem Wettkampf merkten wir, dass es für die Kinder höchste Zeit wird, endlich wieder bei einen Wettbewerb teilzunehmen. Die Nerven lagen blank. Doch da die beiden in den letzten Wochen wirklich fleißig waren, boten sie aller Aufregung die Stirn. Zu spanischen Klängen schwangen sie ihre Hüften und tanzten, als wären sie an der Playa de la Concha in San Sebastián. Die Kampfrichter waren hingerissen, vergaben 23,22 Punkte und reichten sie nicht nur an die Spitze ihrer Kategorie, sondern belohnten sie mit der Tageshöchstwertung. Das bedeutete natürlich Gold und einen sicheren Platz auch für sie zur DNBE-Teilnahme am 27./28.11. in Taucha. ¡Excellente!

Artikel vom 21.07.2021
geschrieben von Sara Grafe
Bilder von Sara Grafe

Sport frei! Trainingslager der Akrobaten in Ottendorf

Rrring!!!– „Juhuuu, das Mittagessen!“ Pünktlich 13:00 Uhr läutete in der letzten Ferienwoche für 12 Akrobaten und 3 Trainer die Türklingel der Ottendorfer Turnhalle an der Blöße. Es war die Fleischerei Höntzsch aus dem Ort, die die fleißigen Sportler des Akrobatenclubs mit ausgesprochen gutem und gesundem Essen versorgte. Und das war wichtig, denn für 7 Stunden Training am Tag brauchten sie sehr viel Kraft und Ausdauer. Der Ablauf der Trainingstage war klar strukturiert, die Kinder hatten einen exakten Plan, in dem sogar der Höhepunkt des Muskelkaters prognostiziert wurde. Und mit diesem kämpften sie erwartungsgemäß am Mittwochmorgen. Zur Erholung wurde am Nachmittag beim Soccergolf gekickt, so dass alle bei der kleinen abendlichen Bergfest-Party fit und munter waren. Dass das Trainingslager nun schon zum zweiten Mal in Ottendorf stattfand, ist ein Resultat der Corona-Einschränkungen. „In der Vergangenheit besuchten wir immer unsere polnischen Freunde in Zielona Gora, doch im letzten Jahr war uns die Planung zu unsicher“, erzählt Torsten König, Vorsitzender des Vereins. „Kurzerhand entschieden wir uns, zu Hause zu trainieren. Die Übernachtungsgelegenheiten in der Halle ermöglichen uns einen unkomplizierten Ablauf. Wir haben keinen Anfahrtsweg und alle unsere Geräte griffbereit. Wir fühlen uns äußerst wohl und wollen es so beibehalten. Wir sind dankbar, dass es uns die Gemeinde ermöglicht. “Zufrieden mit den sportlichen Ergebnissen dieser Woche freuen sich die Trainer jetzt schon auf das nächste Jahr. Die Hoffnung ist groß, dass es bis dahin endlich wieder eine geordnete Saison mit vielen Wettkämpfen geben wird.